Wohnmobil / Camper auf VW Crafter Basis

Der VW Crafter: Die Eigenentwicklung mit langjährigen Traditionen, jüngsten technischen Features und Sprinter-Background

Wohnmobil auf Crafter Basis ausbauen lassen

Der VW Crafter I wurde seit 2006 in Kooperation mit Mercedes entwickelt, deshalb sind die Basis und große Teile der Karosserie weitgehend baugleich mit dem Sprinter. Dank verbesserter Ergonomie, starken Motoren und robusten Fahrgestellen hat der Crafter I als Basisfahrzeug für den Wohnmobilausbau längst eine breite Akzeptanz gefunden. 2017 kam jedoch der neue eigenentwickelte Crafter II auf den Markt. Jetzt beruht der Crafter zwar auf Erfahrung im Sprinter-Karosseriebau, kann aber mit eigenen einzigartigen Features und Funktionalitäten aufwarten. Die Innenabmessungen und Fahrwerke vom Sprinter und dem Crafter sind identisch. Unsere Ausbau-Module passen deshalb sowohl in den Crafter I / II als auch den Sprinter.

Der modernste Kastenwagen in der 3,5-Tonnen-Klasse

Technische Innovationen im VW Crafter

Bezüglich technischer Ausstattung und Assistenzsysteme legt der VW Crafter die Messlatte sehr hoch. Wie ein aufmerksamer Beifahrer mit eigenem Bremspedal und Lenkrad greifen die Fahrassistenten bei einer Kollisionsgefahr ein und unterstützen den Fahrer bei Lenkmanövern, um das Risiko in brenzligen Situationen zu minimieren. Der Crafter bietet ein sicheres Fahrgefühl sowohl im Stadtverkehr als auch bei längeren Distanzen auf der Autobahn.

Mit dem Crafter Wohnmobil im Gelände fahren:

– Der Berganfahrassistent verhindert ungewollte Zurückrollen beim Anfahren, wenn der Fahrer vom Bremspedal auf das Gaspedal wechselt. Das System speichert den entstandenen Bremsdruck, und die Handbremse ist dabei nicht mehr zu betätigen.

– Mit dem Bergabfahrassistenten sorgt der Crafter auch voll beladen für sicheres Bergabfahren. Der Helfer regelt die Motordrehzahl ab und bremst falls notwendig ab.

– Der Trailer Assist hilft beim Rückwärtsrangieren mit dem Anhänger. Das System übernimmt die Lenkung und rangiert selbstständig, der Fahrer muss nur noch Gas geben und bremsen.

Mit dem Crafter einen Städtetrip unternehmen:

– Die Automatische Distanzregelung ACC hilft gegen Auffahrunfälle im Kurzstreckenverkehr. Das System passt die Geschwindigkeit des Crafter der des Vorderfahrzeugs an und hält den eingestellten Abstand dazu.

– Mit der elektromechanischen Servolenkung kommt der Crafter auf ein neues Level des stoßfreien, feinfühligen und präzise gesteuerten Lenkverhaltens. Dank der elektromotorischen Lenkunterstützung fühlt sich der 3,5-Tonner beim Abbiegen und Wenden tatsächlich wie ein Pkw in der Premiumklasse an.

– Das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion erkennt frühzeitig drohende Auffahrsituationen und bremst wenn nötig ab.

– Der Parklenkassistent mit aktivem Flankenschutz und Rückfahrkamera lenkt den Crafter automatisch in Längs- und Querparklücken und parkt zudem aus Längsparklücken aus. Der Fahrer muss nur noch Gas geben und bremsen.

Mit dem Crafter auf der Autobahn:

– Durch das ESP (Elektronisches Stabilisierungsprogramm) wird im Crafter die Fahrzeugdynamik abgestimmt. Das ESP wirkt durch leichtes Abbremsen einzelner Räder dem Ausbrechen des Fahrzeugs entgegen.

– Der Seitenwindassistent vermindert durch automatische Bremseingriffe die Gefahr durch Windböen, die bei hoher Geschwindigkeit das Lenken stören.

– Der Spurhalteassistent lässt dem Fahrer ausversehen die Spur nicht zu verlassen, indem er das Fahrzeug mit Lenkeingriffen in die Spur zurückbringt.

– Der Spurwechselassistent verhindert Kollisionsgefahr beim Spurwechsel. Der Helfer erfasst alle Fahrzeuge, die sich hinter und neben dem Crafter befinden, und greift wenn nötig mit dem Gegenlenken ein.

Mit dem Crafter in der Nacht oder im Nebel fahren:

– Der Fernlichtassistent schaltet automatisch das Fahrlicht in der Nacht und blendet es bei gegen- und vorausfahrenden Fahrzeugen ab. Bei völliger Dunkelheit wird das Licht wieder aufgeblendet. Die LED-Hauptscheinwerfer des Crafter sind mit elektrischer Leuchtweitenregulierung ausgestattet.

– Das Lichtsensor schaltet automatisch das Fahrlicht ein, wenn es zu dämmern anfängt.

– Das Regensensor betätigt die Scheibenwischer, sofern es auf den Hebel Wasser gelangt.

Nebelscheinwerfer inklusive Abbiegelicht verbessern die Sicht erheblich, wenn diese vom Nebel, Regen oder Schneefall stark reduziert ist.

Die neuen Crafter-Kfz werden ausschließlich mit umweltfreundlichen Dieselmotoren ausgestattet, die das schädliche Stickoxid mit AdBlue® selektiv zu Stickstoff und Wasser umwandeln und die Euro 6d Abgasnorm vollständig erfüllen. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch vom Crafter 30 mit Frontantrieb beträgt für den Einstiegsvariante des 2,0l großen 4-Zylinder-TDI-Motors mit 102PS in Kombination mit 6G-Schaltgetriebe bis 10,8l/100km. Die 177PS starke Top-Variante des Motors vom 4Motion Crafter 35 mit 8G-Automatikgetriebe braucht kombiniert bis 13,2l/100km. Für geringeren Kraftstoffverbrauch sorgen Motor-Start-Stopp System (MSS) und Bremsenergie-Rückgewinnung.

Komfort-Features im Crafter Camper

Zwar ist der Crafter auf dem neuesten Stand der Technik , ist aber im Innenraum eher dezent und konservativ gehalten: Wer den ‚kleineren Bruder‘ T6 kennt, fühlt sich auch am Lenkrad des Crafter wohl und heimisch. Ein sehr guter Qualitätseindruck der Materialien und Oberflächen zeigt sich in dem Sitzbezug sowie der Cockpit- und Türverkleidung. Die feinunterfütterten Vordersitze werden wahlweise mit strapazierfähigem Polsterstoff „Austin“, dem Kunstleder „Mesh“ oder dem Robuststoff „Marathon“ bezogen. Das Armaturenbrett wird mit feingenarbtem Lederimitat bezogen, während das Multifunktionslenkrad optional mit hochwertigem Echtleder veredelt werden kann.

Komfortfeatures, die den Fahrkomfort beim Crafter auf ein neues Level bringen:

– Die beheizbaren Vordersitze lassen sich je nach der Größe, dem Körperbau und dem Gewicht des Fahrers und des Beifahrers zu verstellen. Rückenlehnen und Kopfstützen kann man genauso individuell justieren. Für maximalen Komfort sind auch Lendenwirbelstützen elektrisch sowie Armlehnen innen und außen stufenlos verstellbar. Der Fahrersitz kann optional mit Massagefunktion ausgestattet werden.

– Das beheizbare Multifunktionslenkrad ist ebenfalls in Höhe und Länge einzustellen.

– Klimaanlage mit Wärmetauscher, Verdampfer und Stauluftregelung

– Wärmeschutzverglasung im Fahrerhaus

– Beleuchtetes und bedarfsweise kühlbares Handschuhfach in der Armaturentafel

– Schiebe- und Heckflügeltüren mit Arretierung und verstärkten Türscharnieren

Technische Lösungen, die den Crafter auch wintertauglich machen

– Das Winterpaket umfasst eine beheizbare Frontscheibe, elektrische Luft-Zusatzheizung (1.400W), Waschwasser-Standanzeige, Scheinwerfer-Reinigungsanlage und beheizbare Scheibenwaschdüsen vorne. Die Ausstattungen sind einzeln oder im Paket bestellbar.

– Die Standregeneration DPF minimiert den Energieverbrauch bei längeren Betriebspausen oder im Standbetrieb. Die Lösung verlängert die Lebensdauer der Aufbaubatterie.

Multimedia im Crafter: Discover Media

Der VW Crafter ist besitzt eine gute Konnektivität mit Smartphones, Laptops etc. Es stehen bis 6 12-V-Steckdosen, 2 USB-Schnittstellen (Typ C), Mobiltelefon-Schnittstelle mit WLAN sowie Multimediabuchse AUX-IN zur Verfügung.

– 4 12-V-Steckdosen im Fahrerhaus (3 in der Schalttafel, 1 im linken Sitzgestell);

– 2 12-V-Steckdosen im Laderaum;

– 1 230-V-Außensteckdose für Landstromversorgung, 1 230-V-Innensteckdose im Laderaum für mögliche externe Versorgung des Ladegeräts, 1 230-V-Steckdose im Fahrerhaus.

Sämtliche Elektronik ist in einem multifunktionalen Radio-Navigationssystem eingebunden. Ein Smartphone lässt sich daran per Wired & Wireless App-Connect anschließen. In der High-End-Version (genannt Discover Media) sorgt es mit 4 Lautsprechern und 8”-Touchdisplay für intelligente Unterhaltung. Über die „Guide & Inform“ Funktion kann das System Online-Verkehrsinformationen liefern, eine Route erstellen, oder ein Sonderziel finden. Die „Security & Service“ Funktion kann z.B. über den aktuellen Fahrzeugstatus informieren (z.B. Wasserstand oder Reifendruck anzeigen), bei der Terminplanung helfen oder bei der Panne bzw. dem Unfall eine Meldung schicken.

Breite Palette an Fahrzeugvarianten für den Crafter Wohnmobild Umbau

Der VW Crafter wird in mehreren Ausführungen ausgeliefert. Die Modelle werden nach ihren zulässigen Gesamtgewichten von 3.000 bis 5.500kg bezeichnet. So gibt es den Crafter 30, 35, 50 und 55, die zudem in verschiedenen Fahrzeuglängen und Dachhöhen erhältlich sind. Die Geräumigkeit eines Wohnmobils wird durch seine Laderaumabmessungen entschieden. Bei dem Crafter II mit Frontantrieb ist der Rahmen etwas abgesenkt, was 10cm Zusatzhöhe mit sich bringt und für mehr Stauraum im Doppelboden sorgt. ElmaVans baut den Crafter I / II in Ausführungen von mittellang mit Hochdach bis lang mit Superhochdach aus. Für den Crafter I werden sie als L2H2 – L3H3 bezeichnet, für den Crafter II gelten die Bezeichnungen L3H3 – L4H4. Die folgende Tabelle fasst Ausführungen, Maße und Gewichte des Crafter I / II übersichtlich zusammen, damit Du eine klare Vorstellung gewinnen kann, welcher von den Crafter Deinen Reiseanforderungen am besten gerecht wird.

Übersicht der Abmessungen des Crafters

Baureihe

Ausführung

Radstand, mm

Fahrzeuglänge, mm

Laderaumabmessungen, mm

zGG, kg

Länge

Breite

Höhe

Crafter I

L2H2

3.665

5.905

3.265

1.780

1.940

3.000 – 5.000

L3H2

4.325

6.940

4.300

3.500 – 5.000

L3H3

2.140

Crafter II

L3H3

3.640

5.986

3.201

1.832

1.961 / 1.861

3.000 – 5.500

L4H3

4.490

6.836

4.051

3.500 – 5.500

L4H4

2.189 / 2.089

Der mittellange Crafter mit Hochdach: Der Trendsetter der Szene

– eignet sich am besten für den Camping-Urlaub zu zweit

– gute Stehhöhe

– kompakt und schlafkomfort mit Längsbett (2×1,8m) im Heck, worauf auch größere Menschen gesund schlafen können. Das Bett lässt sich hochklappen, sodass der Wohnraum deutlich erweitert wird.

– Unsere Manufaktur verbaut auch Querbetten (1,8×1,4m). Dieser Grundriss überzeugt durch mehr Stauraum im Wohnbereich. Man kann z.B. die Küchenzeile verlängern und einen Hochschrank einbauen. Der Stauraum unter dem Querbett bietet Platz für allerhand Gepäck.

– Halbdinette mit drehbaren Vordersitzen für 4 Personen und ausziehbarer Tischplatte

– mobile Trocken- / Trenntoilette

– Vollausgestattete Kochnische mit Kühlschrank inkl. Gefrierfach, Zweiflammen-Kartuschenkocher, Edelstahlspüle und Außentisch. Hängeschränke und Schubladen bieten viel Stauraum für Lebensmittel und Geschirr.

– Diverse Hängeschränke auf Wunsch

Der lange Crafter mit Hochdach: Nutzlast und Wohnkomfort auf gehobenem Niveau

– eignet sich am besten für autarkes Campen

– Zuladung bis 3 Tonnen

– mehr Stauraum und Technik für maximalen Wohnkomfort beim Langzeit- und Wintercamping

– mit Solaranlage, Warmwasserboiler, Dieselstandheizung und mehreren Wassertanks von Campingplätzen unabhängig bleiben

– Vollwertige Nasszelle mit Dusche und Toilette

– beheizbare Außendusche

Der lange Crafter mit Superhochdach: Ein „Hotel auf Rädern“ für die ganze Familie

– eignet sich am besten für den Urlaub mit Kindern, bzw mehr als zwei Personen

– zwei weitere Schlafgelegenheiten unterm Dach

– Stauraum und optional leistungsfähigere Klimaanlage unterm Dach

– großzügiges Raumgefühl

 

Inhalte